IT7 GmbH
Finanzierung der Umschulung

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es

1. Bildungsgutschein

Der Bildungsgutschein wird an Arbeitssuchende oder an von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen vergeben. Du kannst dich von der Arbeitsagentur eine Weiterbildung finanzieren lassen, die eine Rückkehr in den Arbeitsmarkt wahrscheinlicher macht oder eine konkret drohende Arbeitslosigkeit abwendet. Arbeitsagenturen und Job-Center entscheiden nach einem Beratungsgespräch über die Ausstellung des Bildungsgutscheins. Nähere Details erfrage bitte bei deinem Ansprechpartner oder deiner Ansprechpartnerin in der Arbeitsagentur und dem Job-Center.

2. Finanzierung über Aktivierungs-und Vermittlungsgutschein (AVGS)

Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheine können gemäß §45 SGB III von den Agenturen für Arbeit und den örtlichen Jobcentern ausgegeben werden, um Kundinnen und Kunden die Teilnahme an bestimmten Maßnahmen zu finanzieren. Das Ziel ist die Unterstützung der Aktivierung und Eingliederung von Arbeitssuchenden durch Maßnahmen bei zugelassenen Trägern.

3. Förderung nach dem Aufstiegsförderungsgesetz (AFBG) – Aufstiegs-Bafög

Ziel des AFBG ist die Erweiterung und der Ausbau beruflicher Höherqualifizierung, die Stärkung der Fortbildungsmotivation, des Fachkräftenachwuchses in Deutschland, sowie die Verbesserung der beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten eines jeden Einzelnen. Voraussetzungen für die Förderung durch das Aufstiegs-Bafög ist die Stundenzahl der Weiterbildung von mindestens 400 Stunden und einer öffentlich-rechtlich geregelten Prüfung. Die Förderung ist einkommens-, alters- und vermögensunabhängig. Der nicht rückzahlungspflichtige Zuschuss beträgt 40%.

Neu: Änderung der AFBG ab dem 01.08.2020! Dann gilt 50% Zuschuss zum Maßnahmenbeitrag und 100% Zuschuss zum Unterhaltsbeitrag,

Mit Motivation in die Umschulung!

Erhälst du vom Jobcenter oder der Bundesagentur für Arbeit einen Bildungsgutschein für deine Umschulung oder eine Nachqualifizierung, dann hast du die Chance bei erfolgreichem Abschluss eine Weiterbildungsprämie von bis zu 2500,- Euro vom Staat zu bekommen. Hierzu musst du die Zwischen- und Abschlussprüfung vor der jeweiligen Kammer (IHK, HK, ÄK) bestehen und im Anschluss an die Umschulung oder Nachqualifizierung einen Nachweis hierüber bei deinem Kostenträger vorlegen.

Hier ein Beispiel!

Das Programm „Zukunftsstarter“ ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sowie der Bundesagentur für Arbeit.

4. Berufsförderung für Soldaten auf Zeit

Der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFDBerufsförderungsdienst der Bundeswehr) begleitet die Soldatinnen und Soldaten vom Beginn deiner militärischen Dienstzeit bis zur Eingliederung in den zivilen Arbeitsmarkt nach Dienstzeitende.

Weitere Informationen: https://www.bundeswehr.de/de/betreuung-fuersorge/der-berufsfoerderungsdienst-der-bundeswehr-bfd

Nutze ein Beratungsgespräch bei der IT7 GmbH.